News zu PC-Spielen und Hardware.

Beiträge mit Schlagwort “WoW

Titan: Neues MMOG besser als World of Warcraft

Das nächste große Game von Blizzard wird nach Diablo 3 das neue MMOG Titan. Die Ära von World of Warcraft soll dadurch zwar nicht enden, denn nach wie vor ist es das erfolgreichste Vollpreis-MMOG auf der Welt, doch soll Titan dieses übertrumpfen.

Blizzard MMORPG Titan

Der leitende Geschäftsführer, Paul Sams, teilte mit, dass Titan das ambitionierteste Spiel sei, welches Blizzard je entwickelt hat. Blizzard ist sich seiner Sache auch sehr sicher, denn sie verfügen über einige der talentiertesten und erfahrensten Entwickler, von denen schon viele bei World of Warcraft mitgewirkt haben. Diese Veteranen stürzen sich nun auf das neue Projekt namens Titan. Doch die Fortsetzung des World of Warcraft-Erfolges ist dadurch nicht gefährdet, wie Paul Sams gerne betont.

Trotz der Umstrukturierung bei der Entwicklung und dem neuem Focus auf Titan, steht World of Warcraft weiterhin eine rosige Zukunft bevor. Schließlich verfügt Blizzard über mehr als 12 Millionen zahlende Kunden. Deren Gelder werden auch weiterhin in die Weiterentwicklung von WoW fließen und das noch für viele Jahre. Paul Sams sagt: „Unser neues Online-Rollenspiel wird einen riesigen Einfluss auf die Industrie und hoffentlich auch die Welt haben. Nach Diablo 3 ist das unser nächstes großes Ding. Wir hoffen natürlich, dass es World of Warcraft nicht stoppen wird. Es wird WoW aber definitiv in den Schatten stellen.“

Advertisements


Spielesucht – Gefährdung von Spielern sehr gering

Logo_Hans-Bredow-Institut_für_Medienforschung_an_der_Universität_HamburgDas Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg hat eine Studie mit dem Thema „Kompetenzerwerb, exzessive Nutzung und Abhängigkeitsverhalten. Chancen und problematische Aspekte von Computerspielen aus medienpädagogischer Perspektive“ auf Basis einer repräsentativen Umfrage unter Computerspielern durchgeführt.

Das Ergebnis ist, dass mit 98,6 Prozent nahezu alle Spieler ab 14 Jahren kein auffälliges Spielverhalten zeigen. Lediglich 0,9 Prozent werden als „suchtgefährdet“ eingestuft und sogar nur 0,5 Prozent gelten als „abhängig“. Laut der Studie verbringen Personen über 14 rund 6,25 Stunden pro Woche mit Spielen. Davon können 17 Prozent als „extensive“ Spieler bezeichnet werden, die durchschnittlich mehr als 90 Minuten täglich spielen. Dies betrifft vor allem das männliche Geschlecht.

Laut der Studie sind insbesondere Jugendliche, die über kein stabiles Umfeld verfügen, gefährdet. Ohne Halt und Anerkennung von Freunden und Familie, würden manche nach einem Ausgleich in Online-Spielen suchen, welche auch die größte Sogwirkung hätten. Dabei werden in der Studie World of Warcraft und FarmVille als Beispiele genannt.

Innerhalb der Studie wurden allerdings nicht nur mögliche Risiken untersucht, sondern auch die positiven Effekte von Computerspielen. So benötigen Spieler, laut Studie, viele unterschiedliche Fähigkeiten, um ein Spiel zu schaffen. Diese Kompetenzen können auch abseits des Computers eingesetzt werden. So bleibt abschließend zu sagen, dass ein Großteil der Spieler vernünftig mit dem Hobby umgeht und nicht alle – wie schon manches Mal behauptet wurde – Süchtige sind, die mit ihrem Leben nicht zurechtkommen.


WoW mit Kinect gesteuert

Und wieder geht es weiter mit der steilen Entwicklung im Bereich von Microsofts Bewegungssteuerung Kinect. Mithilfe der eigens vom USC Institute for Creative Technologies erstellten Middleware Flexible Action and Articulated Toolkit (FAAST) und des OpenNI Framework lässt sich Microsofts Kinect auch in World of Warcraft nutzen. Da Spiele wie World of Warcraft nicht von Haus aus Gesten unterstützen, sorgt FAAST dafür, dass die Bewegungen als Keyboard-Befehle erkannt werden. Diese können natürlich auch frei belegt werden. Momentan steht FAAST in Version 0.03 zum Open-Source-Download bereit, damit sich auch andere Programmierer mit der neuen Technik auseinandersetzen können. Hier geht’s zum Download von FAAST 0.03.


World of Warcraft: World-Reborn-Trailer

Der neu erschienene World-Reborn-Trailer nimmt den Zuschauer mit auf einen ausgedehnten Rundflug durch die überarbeitete Spielwelt des World of Warcraft-Addons Cataclysm und heizt somit die Vorfreude auf dem 7. Dezember weiter an. Weitere Informationen zum kommenden Addon findet ihr hier.


Releaseliste von Blizzard aufgetaucht

Auf einer chinesischen Webseite ist jetzt eine vermeintliche Releaseliste für die künftigen Spiele des Entwicklers Blizzard Entertainment aufgetaucht. In der Übersicht wird beispielsweise die Veröffentlichung des Strategiespiels StarCraft 2: Heart of the Swarm für Ende 2011 angegeben. Das zweite Addon StarCraft 2: Legacy of the Void soll Anfang 2013 erscheinen. Ebenfalls interessant ist die Aufführung von zwei weiteren Addons für das Online-Rollenspiel World of Warcraft, die im zweiten Quartal 2012 und Ende 2013 auf den Markt kommen sollen. Auch das bisher noch geheime Online-Rollenspiel Titan ist auf dem Plan zu sehen und soll angeblich gegen Ende 2013 erscheinen. Zudem werden zwei Addons für das Action-Rollenspiel Diablo 3 aufgeführt. Hier die Übersicht:

Releaseliste

Angebliche Releasetermine von Blizzard Entertainment:

  • Diablo 3 – Ende 2011
  • Diablo 3 Addon #1 – Mitte 2013
  • Diablo 3 Addon #2 – Ende 2014
  • StarCraft 2: Heart of the Swarm – Ende 2011
  • StarCraft 2: Legacy of the Void – Anfang 2013
  • World of Warcraft Addon #4 – zweite Quartal 2012
  • World of Warcraft Addon #5 – Ende 2013
  • World of Warcraft Movie – Ende 2012
  • StarCraft 2: Phoenix – Ende 2011
  • Titan – Ende 2013

Mittlerweile hat sich Blizzard Entertainment zu der veröffentlichten Liste geäußert und lässt verlauten, dass man auch weiterhin keine Gerüchte oder Spekulationen kommentiere. Derzeit habe man keine neue Ankündigung zu machen und konzentriere sich voll und ganz auf die Veröffentlichung des Online-Rollenspiel-Addons World of Warcraft: Cataclysm. Wieviel Wahrheit nun in dieser Liste steckt, weiß wohl nur Blizzard selbst und lässt damit vorerst alle Gamer weiterrätseln.