News zu PC-Spielen und Hardware.

Beiträge mit Schlagwort “Verkaufsstart

Apple iPad 2 – Lange Wartezeiten

Rein theoretisch ist das iPad 2 von Apple seit dem 25. März auch in Deutschland erhältlich, doch in der Praxis sieht es leider anders aus. Im Einzelhandel war das iPad 2 praktisch schon zum Verkaufsstart ausverkauft.

Apple iPad 2Im Online-Shop von Apple brauchten Interessenten aufgrund der durch den Andrang überlasteten Server erstmal Glück, das iPad 2 überhaupt bestellen zu können. Selbst bei einer erfolgreichen Bestellung müssen Käufer nun allerdings mindestens drei Wochen warten, bevor sie das neue Apple-Tablet tatsächlich in den Händen halten dürfen. Aufgrund der Katastrophe in Japan wird vermutet, dass es bei der Produktion des Tablets zu weiteren Verzögerungen kommen könnte.


HP webOS-Tablet

Ersten Bilder des kommenden webOS-Tablets aus dem Hause HP hat nun Engadget.com veröffentlicht. Zwar handelt es sich dabei nur um Renderings, diese dürften sich auf Grund des internen Zeitplans aber dicht am Original orientieren.

webOS-TabletGeplant sind laut einem Insider vorerst zwei Tablets: Das Topaz mit einem 9 Zoll großen Display und das Opal mit 7 Zoll Diagonale. Beide verfügen über einen 1,2 Gigahertz schnellen Prozessor sowie über webOS 2. Zumindest das auf den Bildern gezeigte Topaz verfügt über keine Hardware-Taste auf der Vorderseite, dafür aber über eine Frontkamera. Beide Modelle soll es in unterschiedlichen Varianten bezüglich der Verbindungsmöglichkeiten geben.

webOS-Tablet

Neben einer reinen WLAN-Version soll jeweils ein Modell mit 3G- und LTE-Unterstützung erscheinen. Geplant ist der weltweite Verkaufsstart des Opal im September, die LTE-Version soll erst im Sommer 2012 folgen. Laut Engadget könnte das Topaz noch vor dem Opal erscheinen, genauere Informationen werden für den 09. Februar erwartet. An diesem Tag will HP auf einer Veranstaltung in San Francisco neue webOS-Geräte vorstellen, zu denen sicherlich auch die beiden Tablets gehören.


Apple iPad 2 – bald erhältlich

Rund einen Monat bevor Steve Jobs höchstwahrscheinlich das iPad 2 vorstellen wird, sickern beinahe täglich neue Details zum Nachfolger des erfolgreichsten Tablets durch. Jetzt gibt es erste konkrete Infos zu den verschiedenen Modell-Varianten. Wie das gewöhnlich sehr gut informierte taiwanesische Branchen-Blatt DigiTimes erfahren haben will, soll es drei verschiedene Varianten des iPad 2 geben. Neben den bekannten Versionen mit WLAN und WLAN + 3G wird es künftig wohl auch ein iPad mit WLAN und CDMA geben. Der Funk-Standard CDMA wird in den USA vom Provider Verizon und im asiatischen Raum von allen größeren Carriern unterstütz und stellt eine Alternative zu UMTS/HSDPA dar. Eine frontale Kamera, wie sie iPhone 4 und iPod Touch 4G haben, gilt als sicher. Sie wird für den strategisch wichtigen Videokonferenzdienst FaceTime gebraucht.

Apple_iPad_2

Insgesamt geht die DigiTimes davon aus, dass zum Verkaufsstart 500.000 bis 530.000 Exemplare des iPad 2 fertiggestellt sein werden. Wenn man sich den Absatz des iPad 1 und die Verkaufs-Prognosen für das iPad 2 ansieht, so spricht dies dafür, dass die erste Produktions-Charge bereits innerhalb weniger Tage ausverkauft sein wird.Neben der CDMA-Unterstützung scheinen die größten Weiterentwicklungen beim iPad 2 im Bereich des Displays stattzufinden. Angeblich hat Apple nicht nur den Widerstand gegen Verschmutzung deutlich erhöhen können, sondern auch eines der Kern-Probleme des aktuellen iPads in Angriff genommen: Laut DigiTimes spiegelt das iPad 2 deutlich weniger als sein Vorgänger.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird Steve Jobs das iPad 2 Ende Januar 2011 auf einer Keynote in San Francisco vorstellen. Der Verkaufsstart dürfte dann in diesem Frühjahr folgen.