News zu PC-Spielen und Hardware.

Beiträge mit Schlagwort “Story

Call of Duty: Modern Warfare 3 – Enthüllung im April?

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist sehr wahrscheinlich der nächste Titel der bekannten Call of Duty-Reihe. Laut dem UK-Magazin PSM3 wird Activision den Shooter im kommenden April enthüllen. Zitat aus der Zeitschrift: „Der nächste Titel von Activisions Megaseller-Shooter-Serie wird Mitte April angekündigt.“ Ein Grund der dafür sprechen würde, wäre die offizielle Enthüllung von Call of Duty: Black Ops Ende April letzten Jahres.

Call of Duty: Modern Warfare 3

Die Redaktion von PSM3 geht sogar noch weiter und stellt Vermutungen über die Story von Modern Warfare an: „Basierend auf dem Ende von Modern Warfare 2 wären wir überrascht, wenn die Story nicht mit Soap und Price weitergehen würde.“ Sollte Activision Modern Warfare 3 also tatsächlich im April ankündigen, steht allen Shooter-Fans ein heißer Herbst ins Haus. Denn neben einem neuen Call of Duty-Teil gäbe es da noch das ambitionierte Battlefield 3. Eine umfangreiche Vorschau findet ihr hier: Battlefield 3 Preview.


Star Wars: The Old Republic – Story-Trailer

Der Entwickler Bioware hat einen Story-Trailer („Fate of the Galaxy“) zu dem im Star-Wars-Universum spielenden MMORPG Star Wars: The Old Republic auf der derzeit laufenden Computerspiel-Convention PAX East 2011 in Boston veröffentlicht. Das Spiel ist zeitlich 300 Jahre nach dem zweiten Teil von Star Wars: Knights of the Old Republic angesiedelt.

Star Wars: The Old Republic Screenshot

Als Spieler hat man die Wahl entweder auf Seiten der Republik oder des Imperiums in dem Kampf um die Galaxis zu ziehen. Aufgaben und Kämpfe sind sowohl im Weltraum als auch auf den unterschiedlichsten Planeten mit sehr abwechslungsreichem Terrain zu erledigen. Im neuen Trailer werden Teile der Hintergrund-Story und ebenso kleinere wie auch größere Schlachten mit allen enthaltenen Charakterklassen präsentiert.

Einen genauen Veröffentlichungstermin für das MMORPG gibt es bisher nicht, aber die letzten Spekulationen deuteten darauf hin, dass es frühestens im September soweit sein wird.


Battlefield 3 – Preview

Battlefield 3 endlich in der Vorschau: Nach langer Wartezeit gewährt Electronic Arts endlich Einblick in den neuen Teil der berühmten Multiplayer-Shooter-Serie. Nicht nur Online-Spieler können sich auf Battlefield 3 freuen – das zeigte sich recht schnell bei einer Präsentation in Stockholm. Denn gleich zu Beginn gab es einen 15 Minuten langen Einblick in die Singleplayer-Kampagne zu begutachten. Die Entwickler von Battlefield 3 verstehen diese Kampagne als eine verlängertes Tutorial, denn wärhend der Zeit als alleiniger Spieler lernt man die verschiedenen Waffen und deren Handhabung sehr gut kennen. Das dabei der so beliebte Multiplayer-Modus nicht zu kurz kommt, liegt daran, dass das derzeitige Battlefield-Entwicklerteam viermal so groß ist wie noch beim Vorgänger. Battlefield 3

Auch über die Story der Singleplayer-Kampagne gibt es schon Informationen: Als Mitglied einer Marine-Corps-Einheit ist man im Jahre 2014 in Irak unterwegs, wo man auf den extremistischen Gegner namens PLR trifft. Beginnen tut das Spiel, als man mit einer Einheit im Feierabendverkehr durch das Stadtzentrum von Slaimaniyya fährt, während im Hintergrund Johnny Cash „God’s Gonna Cut You Down“ aus den Boxen ertönt. Doch schon bald ist an einer Straßensperre die Fahrt zu Ende und die Gruppe muss zu Fuß weiter. Zwischendrin bricht der Kontakt zu einem befreundeten Squad ab, man soll Hinweisen auf ein Waffenlager nachgehen und nebenbei eine Einheit in Sicherheit bringen. Plötzlich pfeifen einen Kugeln um die Ohren – die Einheit ist in einen Hinterhalt geraten! Man wird von den Füßen geholt, weil direkt neben einem eine Rakete einschlägt. Was beim Umfallen direkt auffällt: Der Spieler hat endlich einen sichtbaren Körper und nicht nur eine schwebende Waffe. Ein neues Feature, welches auch im Multiplayer-Modus zur Verfügung stehen soll, bekommt man ebenfalls schon zu Beginn zu Gesicht: Man kann verletzte Squad-Mitglieder einfach am Kragen aus der Schusslinie ziehen.

Ebenfalls sehr auffällig ist die überarbeitet Trefferwirkung, die nun viel realistischer ausfällt. Ein kurzer, gezielter Schuss aus dem Sturmgewehr reicht, um einen Gegner zu beseitigen. Von vielen Gamern aus der Community gewünscht, ist es auch wieder möglich sich hinzulegen und so unbemerkt vorwärts zu robben. Doch dem allen noch nicht genug, gelangt die Präsentation zu ihrem Höhepunkt: Ein gegenüberliegendes Hotel wird per Rakenwerfer beschoße, worauf hin nicht nur ein gewaltiges Loch entsteht, sondern auch der Schriftzug des Hotels zu Boden stürzt. Und plötzlich sorgt ein Erdbeben für ein umstürzendes Hochhaus – was ebenfalls an Realismus kaum zu toppen ist.

Battlefield 3

Beeindruckend ist wärhend der gesamten Präsentation vor allem die Intensität der Kämpfe und die spektakuläre Frostbite-2-Engine, die fantastische Beleuchtung und Lichteffekte ermöglicht. Dafür zuständig sind neue Techniken wie Deferred Rendering und Realtime Radiosity Lightnicht, einfach gesagt: Battlefield 3 sieht einfach grandios aus. Realistisch beleuchtete Innenräume und Nachtszenen stellen, dank in Echtzeit berechneter Partikel, auch kein Problem dar. Beeindruckendes Detail: Wenn zum Beispiel zwei Raketen hintereinander fliegen, strahlt das Triebwerkfeuer der nachfolgenden Rakete die Rauchschwaden der ersten Rakete an.

Die in Bad Company 2 möglichen Zerstörungungen sind schon toll inszeniert, doch setzt Battlefield 3 noch einen drauf. Während in BC2 ein Haus in maximal 20 bis 25 Trümmerteile zerfallen konnte, sind es in Battlefield 3 deutlich mehr. Das Hochhaus in der Präsentation etwa besteht aus 400 Einzelteilen, dazu kommen noch viele kleinere Teile, die dem ganzen mehr Realismus verleihen. Kleine Häuser kann man selbst zum Einstürzen bringen, für Hochhäuser braucht es aber Naturgewalten. Auch bei den Animationen hat DICE kräftig zugelegt und sich dabei an EAs FIFA-Reihe bedient. Fünf Jahre lang haben 20 Programmierer allein am Animationssystem gearbeitet und das sieht man auch. Tatsächlich sehen die Bewegungen der Figuren extrem realistisch aus, gerade bei Richtungswechseln.

Battlefield 3

Abschließend noch ein paar Worte zum Sound – bisher auch immer ein Vorzeitprodukt der Serie.  Audio Director Stefan Strandberg meint: „Wir bilden keine Waffen, sondern einen Krieg nach“ und zeigt, welchen Aufwand das Team bei der Vertonung betreibt. Dazu gibt es eine spezielle Sound-Engine, die dynamisch bestimmt, welche Töne vom Spieler zu hören sind. So werden etwa Schrittgeräusche ausgeblendet, wenn in der Nähe eine Granate hochgeht. Die Explosion wird dagegen mit voller Bandbreite wiedergegeben, was für einen wuchtigen, kristallklaren Klang sorgt. Die gezeigten Beispiele stehen in Ihrer Brillanz der Optik in nichts nach – es klingt einfach alles fantastisch.

Zum Multiplayer-Modus haben die Entwickler noch nicht soviel verraten. Die maximale Spielerzahl auf der Konsole soll 24 und auf dem PC 64 betragen – begründet durch die unterschiedliche Bandbreite der Systeme, denn Kosolen haben weitaus mehr Einschränkungen als PCs. Als Multiplayer-Schauplätze wurden neben dem Irak noch Teheran, Paris und New York bestätigt; ob diese auch in der Kampagne vorkommen, steht bisher nocht nicht fest. Laut mehrerer Quellen soll Battlefield 3 schon im Herbst 2011 erscheinen.

Zum Abschluß gibt es einen neuen Gameplay-Trailer zu bestaunen:



Risen 2 – Erste Informationen und Bilder

Lange Zeit war es still um das neue Rollenspiel aus dem Hause Piranha Bytes, doch jetzt gibt es erstes Material. Die Entwickler von Piranha Bytes haben eine Teaser-Webseite für das Rollenspiel Risen 2 online gestellt. Auf der Seite erwartet die Besucher ein Strand bei Nacht, an dem eine kleine Hütte steht. Mit der Maus kann man den Strand erkunden und bekommt so mehrere Inseln, einen dichten Wald und einen mit einer Feuerwaffe ausgerüsteten Krieger zu sehen.

Gleichzeitig hat Piranha Bytes drei Artworks veröffentlicht, die allerdings keine Screenshots sind. Auf einem der Bilder ist ein Gewehr in Aktion zu sehen, mit dem zwei Piraten gerade einen flüchtenden Gegner abschießen. Außerdem zu sehen ist ein Schwertkampf auf einem Steg bei stürmischer See und ein beeindruckendes Schiff inklusive Kanone. Risen 2 wurde im August 2010 auf der gamescom in Köln angekündigt, ohne weitere Informationen zu veröffentlichen. Bisher ist bekannt, dass der Spieler in Risen 2 wieder in die Haut des namenlosen Helden schlüpft.

Risen 2 schließt an die Story des ersten Teils an, allerdings ist die Spielwelt nicht mehr auf eine Insel beschränkt, sondern auf mehrere verteilt. Inspiriert wird das Setting vor allem von einer karabischen Piratenkulisse, deren Einfluss auf den Artworks deutlich zu erkennen ist. Die Reise zwischen den Inseln erfolgt per Schiff, zu den weiteren Neuerungen im Gameplay zählen erstmals aus mehreren Teilen bestehende Rüstungen sowie Schusswaffen als neue Waffengattung. Optisch wurde die Engine weiterentwickelt, ein Schwerpunkt lag dabei auf den Animationen, insbesondere die der Gesichter sollen detaillierter ausfallen.


Crysis 2: Fertige Beta-Version im Internet aufgetaucht

Katastrophe für den deutschen Entwickler Crytek: Über einen Monat vor dem Release von Crysis 2 ist im Internet eine komplette illegale Version des Ego-Shooters aufgetaucht. Dieser Leak basiert auf einer Beta-Version, enthält aber den kompletten Einzel- und Mehrspielermodus, sowie den Master-Key für die Online-Authentifizierung. Somit ist die Beta-Version im vollen Umfang spielbar. Wie es zu diesem Leak gekommen ist, ist zurzeit noch unklar.

Crysis-2

Crysis 2 soll nach derzeitigen Planungen am 24. März erscheinen. Ob es nach diesem überraschenden und zugleich riesigen Leak zu einer Verschiebung kommt ist unklar, allerdings nicht ganz unwahrscheinlich. Ähnliche Vorfälle gab es in der Vergangenheit schon öfters. Prominentestes Beispiel ist der Leak des Source-Codes von Half-Life 2 im September 2003.

UPDATE vom 21.02.:

Kurz nachdem Crysis 2 als Beta ins Internet geleaked ist, bezog Crytek bereits Stellung dazu und bedauerte den Umstand sehr. Jetzt meldet sich auch der Crysis 2-Produzent Nathan Camarillo persönlich zu Wort und sagt, dass es sich bei dem Leak um „eine wirklich hässliche Version handelt“, von der das Studio nicht wollte, dass die Spieler sie sehen. Damit bezieht er sich nicht auf die grafische Qualität, sondern vielmehr auf die zahlreichen noch vorhandenen Bugs. Doch Camarillo macht sich nicht nur Sorgen um Crysis 2, sondern auch um die gesamte Branche: „Piraterie ist wirklich beunruhigend. Die PS3 wurde nun ebenfalls geknackt und in Zukunft werden Leute PS3- und Xbox 360-Spiele downloaden – das bedroht die ganze Industrie“. Camarillo kritisiert auch Internetseiten, welche auf das Youtube-Material verlinkten. „Für uns speziell war es eine traumatische Erfahrung, weil wir wirklich begeistert davon sind, welche Qualität in dem Spiel steckt und was wir damit erreicht haben… Wir sind am Ende der Produktion angelangt, finden es toll und dann wird nicht einmal die finale Version des Spiels geleakt.“

Camarillo sagt weiter: „Die Version stammt von Mitte Januar und 250 Leute arbeiten an dem Projekt, um 1.000 Bugs zu fixen. Bei diesem Leak handelt es sich sozusagen um eine ziemlich hässliche Version des Spiels, von der wir nicht wollten, dass sie jemand sieht… [Jemand] hat die ersten 25 Minuten des Spiels als Video gepostet , in denen wirklich wichtige Teile der Story enthalten sind. Wir wollten, dass die Leute aber genau das selber erleben, wenn sie das Spiel zum ersten Mal spielen… Wir hielten die Geschichte nicht geheim, weil wir euch nichts darüber erzählen wollten. Wir wollten, dass ihr sie im finalen Produkt selber erlebt.“ Camarillo fährt fort: „All das ist jetzt Geschichte. Jemand der die Version jetzt herunterlädt, wird wohl eine schlechte Entscheidung treffen und das Spiel nicht kaufen, weil es so viele Bugs enthält.“ Auch die Belegschaft von Crytek habe der Leak hart getroffen: „Normalerweise ist unser Büro sehr euphorisch und kommunikativ. Als das rauskam, war es plötzlich anders. Sie waren frustriert, weil sie so lang und so hart arbeiteten. Jeder lief rum wie Charlie Brown – traurig und schlurfend.

Davon abgesehen wurde ein neuer Trailer zur Story veröffentlicht. Dieser Trailer zu Crysis 2 zeigt wie aus Naturkastastrophen und einer beginnenden Seuche eine Invasion durch Aliens wird. Dazu gibt es viele Szenen in Spielgrafik und echtes Bildmaterial zu sehen.


Deus Ex: Human Revolution – Story-Trailer

Nach dem tollen letzten Trailer mit umfangreicher deutscher Synchronisation zum kommenden Action-Titel Deus Ex: Human Revolution (siehe hier) hat Square Enix nun wieder einen englischsprachigen Gameplay-Trailer veröffentlicht, der aber immerhin mit deutschen Untertiteln unterlegt wurde.

Das 105 Sekunden lange Video erzählt ein paar weitere Details über Adam Jensen, den gegen seinen Willen kybernetisch veränderten Hauptprotagonisten des Action-Rollenspiels und gibt darüber hinaus auch Einblicke in die Hintergründe der Cyber-Renaissance-Welt von Deus Ex: Human Revolution. Das Spiel soll am 28. Februar 2011 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen.


Dragon Age 2: Neues Story-Video

Im neuesten Video zu Dragon Age 2 sprechen die Entwickler über die Story und ihre Besonderheiten. Lead Writer David Gaider, Lead Designer Mike Laidlaw, Senior Writer Jennifer Hepler and Executive Producer Mark Darrah Hawk’s legen ihren Fokus dabei voll auf die Persönlichkeit des Hauptcharakters Hawke. Sie zeigen, wie er vom Verstoßenen zum Held aufsteigt und aus welcher Perspektive die Geschichte dem Spieler erzählt wird.

Dragon_Age_2Außerdem gehen die Entwickler auf die Änderungen des Spiels im Vergleich mit dem ersten Teil ein. Während Sie in Dragon Age: Origins noch durch eine riesige Spielwelt reisten, reisen Sie in Dragon Age 2 eher durch die Zeit. So sehen Sie, wie sich Städte verändern oder Beziehungen einzelner Charaktere vertiefen. Das neuste Entwicklervideo zu Dragon Age 2 bietet neben diversen interessanten Informationen auch frische Gameplay-Szenen. Dragon Age 2 soll am 10. März 2011 veröffentlicht werden.


Drakensang Online: Kostenloser Diablo-Klon

Drakensang Online erscheint im Frühjahr 2011 als kostenloses Online-Game. Erste Eindrücke erinnern stark an Diablo und assen somit Rollenspieler mit der Zunge schnalzen. Der Trailer und die Screenshots geben einen schon jetzt einen Eindruck von der interessanten Grafik sowie einer durchaus vielversprechenden Story. Für die Optik wird die Studio-eigene Nebula-Engine verwendet, die bereits in vorherigen Drakensang-Rollenspielen zum Einsatz kam. Besonderes Highlight : ohne vorherige Installation soll die Welt von Drakensang Online im Browser dargestellt werden.

Drakensang Online

Zur Story: Zu Anbeginn der Zeit entfesselte der Drache den Weltenbrand und brachte die Menschheit an den Rand des Untergangs. Doch mächtige Helden einten die Völker und verbannten den Drachen in die Anderwelt. Mit dem Tod der Helden aber zerfiel ihr Imperium, die Erinnerung verblasste und die Wachsamkeit schwand. Das Böse wurde zum Mythos. Jahrhunderte später herrschten lange Zeit Frieden und Wohlstand. Nun aber beunruhigen Gerüchte von einem Krieg im Norden und Prinz Aldreds Verschwinden das Volk. Grauen hält das Land in seiner Umklammerung, Angst zerfrisst die Herzen der Menschen und nährt einen längst vergessenen Kult. Vorboten der chaotischen, rachsüchtigen Gewalt des Drachen fluten das Reich. In diesen Tagen erinnern sich die uralten Orden der Drachenkrieger und Zirkelmagier ihrer Aufgabe.

Schaut euch den Trailer an und freut euch auf ein kostenloses Browsergame-Highlight 2011: