News zu PC-Spielen und Hardware.

Beiträge mit Schlagwort “Game

Anno 2070 angekündigt

Anno geht in die Zukunft: Mit Anno 2070 verabschieden sich Ubisoft und Related Designs von historischen Szenarien und lassen die Spieler eine von Umweltkatastrophen durchzogenen Welt von morgen wieder aufbauen.

Im neuen Ableger der traditionsreichen Aufbau-Serie von Related Designs hat die ganze Welt mit einem rapide gestiegenen Wasserspiegel zu kämpfen, weite Landstriche sind dadurch unbewohnbar geworden. So werden aus bekannten Landmassen unerforschte Inselgruppen – die Anno-Reihe bleibt ihrem Grundspielprinzip also treu. Mit futuristischer Technologie geht’s in Anno 2070 gegen altbekannte Probleme aber auch neue ökologische Herausforderungen. Wieder steht natürlich der Aufbau einer Inselsiedlung im Mittelpunkt, diesmal sollen sich die eigenen Niederlassungen aber zu riesigen Städten ausbauen lassen.

Wie der Spieler zur Metropole kommt, hängt auch von der Wahl der Fraktion ab. Je nach Spielstil dürfen Inselherren wählen sich entweder den effizienten „Tycoons“ oder den umweltbewusssten „Ecos“ anzuschließen. Auch sonst sollen die Entscheidungen des Spielers mehr Auswirkungen auf die Umwelt haben und etwa die Ressourcen, Bedürfnisse der Untertanen und Architektur beeinflussen.

Neben einer Story-getriebenen Solo-Kampagne kehrt auch in Anno 2070 wieder das Endlosspiel, Online-Funktionen und ein Mehrspieler-Modus zurück. Technisch basiert Anno 2070 auf einer neuen von Related Designs entwickelten Grafik-Engine. Das zeigen auch gut die ersten Screenshots zum Aufbau-Strategiespiel. Anno 2070 soll im Winter 2011 für PC erhältlich sein. Vorab findet ihr neben diesem Blog natürlich auch Informationen auf der offiziellen Homepage zur Anno-Serie.


Prey 2 – Preview

Dank einer Vorschau eines US-amerikanischen Game-Magazin sind viele Informationen über den Ego-Shooter Prey 2 von den Human Head Studios ins Netz gelangt. Statt wieder in die Rolle des Indianers Tommy zu schlüpfen, wirst du Killian Samuels spielen, einen Sheriff und Wachmann für Gefangenentransporte. Dies geht auch aus dem ersten Teaser hervor, bei dem er seine Handfeuerwaffe zückt und auf das Alien, das das Flugzeug befällt, schießt.

Prey 2 Artwork

Prey 2 soll eine komplett offene Welt bieten und spielt dabei hauptsächlich auf dem Planeten Exodus. Dem Spieler steht es also frei, wohin er sich bewegt, mit wem er spricht und welcher Aufträge er versucht zu erfüllen. Die Spielwelt soll von Wüstenlandschaften, großen Städten und Höhlensystemen beherrscht werden. Die Gegner sind wohl wieder Aliens, die relativ menschenähnlich daherkommen. Die wichtigste Rolle in Prey 2 wird Geld einnehmen, denn damit kann sich der Spieler mit Rüstung oder Waffen ausstatten. Waffen können vom Spieler überarbeitet oder komplett neu entworfen werden. Dazu lassen Gegner immer wieder neue Gegenstände fallen, die dazu verwendet werden können. Ansonsten wird für neue Fähigkeiten ebenfalls Geld notwendig sein.

Die Entwickler von Human Head Studios haben sich bei Prey 2 von mehreren Spielen inspirieren lassen und wollen die besten Aspekte aus Borderlands, Mirror´s Edge, Mass Effect 2 und auch Killzone 3 übernehmen. Die Verfolgungsjagden und das Flüchten vor Aliens soll z.B. stark an Mirror´s Edge erinnern. Aus Mass Effect wollen die Entwickler den Freiheitsaspekt übernommen haben. Kämpfe sollen sich wie in dem PS3-exklusiven Ego-Shooter Killzone 3 anfühlen, inklusive eines verbesserten Deckungssystems. Es soll aber auch Schleichabschnitte geben, in denen der Spieler die Schatten nutzen und Gegner lautlos ausschalten muss oder kann.

Da die volle Konzentration auf dem Singleplayer-Modus liegt, wird es bei Prey 2 leider keinen Multiplayer-Modus geben. Zur Zeit wird der Ego-Shooter hauptsächlich für die Xbox 360 entwickelt, aber auch Versionen für den PC und die PS3 sind angekündigt. Nach bisher drei Jahren Entwicklung auch mehreren Pausen soll Prey 2 im Jahr 2012 erscheinen.


Neues Google-Feature tippt Release von Spielen

Google hat die hauseigene und namensgleiche Suchmaschine um ein neues Feature erweitert: Neuerdings berechnet Google den wahrscheinlichsten Erscheinungstermin eines Spiels, wenn man den Spielnamen mit dem Zusatz „Release date“ eintippt. Wer also nach z.B. „Rage release date“ sucht, erhält die Meldung: „Best guess for Rage Release Date is September 13, 2011.“

Berechnet wird dieses Datum anhand von Spieleseiten, die für einen Titel auf ihrer Seite einen Release-Termin angegeben haben. Sollten möglichst viele Seiten den gleichen oder einen ähnlichen Termin angeben, gibt Google diesen Termin bei der Suche direkt an. Das Feature befindet sich noch in einer Testphase und funktioniert ausschließlich auf der englischen Google-Seite. Dementsprechend werden bei einem Sucheintrag nur amerikanische Videospielseiten durchsucht und der von Google geschätzte Release-Termin bezieht sich auf den Termin in den USA.


Batman: Arkham City – Erster Gameplay-Trailer

Zum kommenden Einzelspieler-Hit „Batman: Arkham City“ hat der Publisher Warner Bros. nun einen Trailer veröffentlicht, der erstmals auch Szenen aus dem Spiel enthält. Batman ist dabei unter anderem im Kampf mit diversen Widersachern, beim Herabgleiten von Hochhäusern und einigen Gesprächen mit den bekannten Erzrivalen zu begutachten.

Der Trailer trägt den Titel „This Ain’t No Place for a Hero“ und spielt in der als „lineare Open-World“ bezeichneten Kulisse der Stadt Arkham City. Neben dem Joker als alten Bekannten aus dem Vorgänger sind diesmals auch Catwoman und Two Face im Spiel vertreten. Batman: Arkham City soll in Deutschland am 21. Oktober 2011 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Einen Multiplayer-Modus werde es jedoch nicht geben, da sich die Entwickler voll und ganz auf den Einzelspieler-Part konzentrieren wollen. Dieser war auch schon beim Vorgänger sehr mitreißend und lässt einiges hoffen.


Alice: Madness Returns – Erster Gameplay-Trailer

Einen ersten Trailer zu Alice: Madness Returns hat der Publisher Electronic Arts veröffentlicht., welcher erstmals  offiziell Gameplay-Material aus dem Action-Adventure gezeigt. Der Release von Alice: Madness Returns ist für den 14. Juni 2011 geplant, wie Electronic Arts auf der vergangenen Game Developers Conference 2011 mitteilte. Dann erscheint das etwas andere Spiel für die Xbox 360, die Playstation 3 und PC. Der Trailer demonstriert eine Vielzahl unterschiedlicher Spielumgebungen und zeigt Alice, die es mit wild gewordenen Teekannen und anderen mörderischen Wunderland-Kreaturen aufnimmt. Immer griffbereit ist das Messer oder auch ein Möchtegern-MG.

 

Entwickelt wird Alice: Madness Returns von Spicy Horse, die auch schon American McGee produzierten. Alice zweifelt in Alice: Madness Returns nach den Geschehnissen aus dem ersten Teil, ob sie nicht selbst Schuld am Tod ihrer Eltern ist. Dennoch macht sie sich im viktorianischen London auf die Suche nach Antworten.


The Witcher 2: Assassins of Kings – Gameplay-Video

Ein neues Video zum kommenden Rollenspiel „The Witcher 2: Assassins of Kings“ zeigt Szenen aus einer Pre-Beta-Version des Spiels. Zusätzlich wurden auch neue Screenshots veröffentlicht. Die Hauptfigur „Geralt von Riva“ durchkämt detaillierte Land- und Ortschaften mit schönen Beleuchtungseffekten, untermalt von entspannender Musik. Nach ein paar Minuten nimmt das Video Fahrt auf und Geralt befindet sich mitten im Kampf mit zahlreichen Widersachern. Diesen begegnet er wie schon im ersten Teil sowohl mit der Klinge als auch mit Magie.

 

Im weiteren Verlauf des Videos werden noch Ausschnitte der sogenannten Mini-Games gezeigt. Diese eignen sich hervorragend, um im Spiel ein paar Münzen hinzu zuverdienen. Wie schon im ersten Teil kann man ein Würfelspiel durchführen, sowie Armdrücken oder einfach nur einen altbewährten Faustkaumpf austragen. The Witcher 2: Assassins of Kings wird voraussichtlich am 17. Mai 2011 exklusiv für PC veröffentlicht.


Kein Call of Duty dafür ein Real-Life-Action-Trailer

Ein vor fünf Tagen gestarteter Countdown auf findmakarov.com nährte Gerüchte um die Enthüllung von Call of Duty: Modern Warfare 3. Activision dementierte einen solchen Plan und stritt Verbindungen zu jener Webseite ab. Der mysteriöse Countdown auf der Internet-Homepage unbekannten Ursprungs ist mittlerweile abgelaufen. Die Redakteure von playstationlife.net haben ein Youtube-Video auf der Webseite ausgemacht und veröffentlicht. Es zeigt einen aufwändig produzierten Trailer mit echten Schauspielern. Diese stellen Szenen aus dem Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 2 nach und sehen ihren virtuellen Ebenbildern zum Verwechseln ähnlich.

Bezüge zu Modern Warfare 3 gibt es augenscheinlich keine. Der Trailer endet lediglich mit den Worten „Find Makarov“ und „Modern Warfare“. Wer für das Video verantwortlich zeichnet, wird sich sicher bald herausstellen. Momentan gibt es laut playstationlife.net Spekulationen um ein Fan-Projekt und nicht verstummende Gerüchte um eine Marketing-Kampagne der Hersteller für das nächste Call of Duty.


Call of Duty: Modern Warfare 3 – bald enthüllt?

Call of Duty: Modern Warfare 3 könnte in der kommenden Woche bereits enthüllt werden. Activision hat sogenannte Dog Tags an zahlreiche Pressevertreter in den USA versandt, mit dem Hinweis auf die Website findmakarov.com. Außerdem ist dort zu lesen: „End the War“. Das Dog Tag soll zu Lieutenant General Shepherd gehören, dem Antagonisten aus Call of Duty: Modern Warfare 2. Vladimir Makarov hingegen war ebenfalls ein Bösewicht aus dem Ego-Shooter. Mit ihm sorgte man in der Flughafen-Mission „Kein Russisch“ für Terror. Über den Verbleib von Makarov ist nichts bekannt, denn Modern Warfare 2 blieb diesbezüglich eine Antwort schuldig.

Modern_Warfare_3_Countdown

Auf der Website findmakarov.com ist ein Countdown zu sehen, der in 4 Tagen und etwas mehr als 21 Stunden ausläuft. In der kommenden Woche, quasi passend zur GDC 2011, könnte Activision also Call of Duty: Modern Warfare 3 enthüllen.


Battlefield 3: Erster Gameplay-Trailer!

Der erste Gameplay-Trailer zu Battlefield 3 ist endlich verfügbar. Dieser ist zwar nicht einmal eine Minute lang, zeigt aber bereits die ersten echten Gameplay-Szenen zum heißerwarteten Shooter von DICE. Endlich dürfen wartende Fans einen Blick auf die Frostbite Engine 2.0 in Bewegung werfen. Man sieht unter anderem die neue Funktion für virtuelle Soldaten, mit der man verwundete Team-Mitglieder aus dem Gefecht ziehen kann. Darüber hinaus gibt es auch Actionszenen und kurz angedeutete Eindrücke der Explosionen.

Die Grafik, insbesondere das Spiel zwischen Licht und Schatten, machen einen hervorragenden Eindruck, soweit es die häufig verwackelten Bilder zulassen. Zu erkennen sind auch einige Spielelemente, wie die Möglichkeit sich hinzulegen und ein paar Fahrzeuge. Kurz vor Ende des Trailers wird nun auch offiziell der Hinweis auf den Vorbestellerbonus der Limited Edition von Battelfield 3 gegeben. Diese enthält den DLC „Back to Karkand“, der vier Maps aus Battlefied 2 in den Nachfolger integriert.

Battlefield 3 soll in diesem Herbst erscheinen. Auf der demnächst startenden Game Developers Conference 2011 gibt es im Rahmen eines Dice-Technikpanels neue Infos zur Engine. Zudem will EA die Shooter-Fans mit weiteren neuen Details zu Battlefield 3 versorgen.

Weitere Informationen findet ihr in diesem Artikel: Battlefield 3 – erster Trailer & Infos zum Shooter


Mytheon – Start der Open Beta

Ab sofort können allte interessierten Spieler an dem offenen Beta-Test zu Mytheon teilnehmen. Wie das Team von UTV True Game jetzt im offiziellen Forum bekannt gegeben hat, wurde vor kurzem der offene Beta-Test des kostenlosen Online-Action-Rollenspiels gestartet. Dazu meldet ihr euch einfach auf der offiziellen Webseite an und könnt im Anschluss ohne Einschränkungen den entsprechenden Client downloaden.

Außerdem gaben die Entwickler bekannt, dass sie derzeit an einigen neuen Funktionen arbeiten, die in naher Zukunft in Mytheon eingebaut werden. Darunter befindet sich unter anderem ein Tool, das beim Suchen einer Gruppe (ähnlich wie in World of WarCraft) helfen soll. Zudem soll das Tutorial überarbeitet werden, um den Einstieg in das Spiel noch komfortabler zu gestalten.

Mytheon ist kostenlos und sieht recht hübsch aus. Und nicht nur das: Der antike Diablo-Verschnitt liefert einen weiteren Beweis dafür, dass kostenlose Spiele sich immer mehr dem Niveau von Vollpreistiteln annähern. Allerdings stellt sich angesichts der schwachen Inszenierung die Frage nach der Langzeitmotivation. Ein eigenes Bild kann sich nun jeder an Hand der Open Beta bilden.