News zu PC-Spielen und Hardware.

The Secret World: Preview zum neuen MMOG

Schon seit den ersten Teaser-Trailern ist bekannt, dass The Secret World einen anderen Weg als die meisten MMOs einschlagen wird. Dies wird direkt beim Setting erkennbar, das Funcom kein weiteres Fantasy-Rollenspiel entwickelt. The Secret World spielt in einer der Welt die unserer realen Welt sehr ähnelt. Es wird drei Fraktionen geben: Illuminaten, Templer und Dragon, ein auf alten asiatischen Legenden basierenden Kult. Verschwörungen und Mythen stehen somit an der Tagesordnung.

The Secret World Screenshot

Nach der Wahl der Fraktion geht es zur Klassenwahl, doch welche Klassen gibt es in The Secret World? Erstmal keine! Es soll zwar für Einsteiger als eine Art Hilfe sogenannte Blaupausen für das Skill-System der Helden geben, doch eine direkte Klassenauswahl entfällt. Es steht den Spielern also frei, ob sie ihren Helden völlig offen und frei entwickeln möchten oder durch die Blaupausen eher klassische Ausrichtungen wie Jäger, Ninja, Krieger oder Mönch erlernen. Umfangreich ist die Auswahl allemal: über 500 verschiedene freiwählbare aktive und passive Skills stehen zur Verfügung, müssen aber erst erarbeitet werden. Ein Level-System gibt es ebenfalls nicht, stattdessen sammelt man Erfahrungspunkte, um die eben genannten Skillpunkte zu erhalten. Erfahrungspunkte werden wir gewöhnlich durch Töten von Monstern, Beenden von Missionen oder durch handwerkliche Berufe erlangt.

The Secret World Screenshot

Um euch lange Wegstrecken zu ersparen, stehen Portale zum Reisen an spannende Orte bereit. Dort angekommen erwarten euch keine Standard-Quests, sondern eine von fünf verschiedenen Missionstypen. Zwei davon wurden auf der diesjährigen GDC vorgestellt. Bei der ersten Variante namens „Combat Mission“ geht es ums Töten von Zombies. Fans von Left 4 Dead werden dies wieder erkennen, denn die auf Gruppenspiel ausgelegte Quest schickt euch in eine Gegend in der die Zombiepopulation eingedämmt werden soll. Stattfinden tut dies nicht etwa in einer Instanz, sondern in der freien Welt, so dass sich jederzeit mehr Spieler anschließen können.

Die Questreihe wird in verschiedene Kapitel (Tiers) unterteilt, an denen man jederzeit wieder einsteigen kann – ähnlich einer Schnellspeicher-Funktion. Die Interaktion mit der Spielwelt wirkt sich während der Mission direkt auf deren Verlauf aus. Nach dem Besiegen von vielen Zombies trifft man zum Schluß auf eine Art Bossgegner, der nur mit einigen Tricks zu besiegen ist.

The Secret World Screenshot

Löst ihr gerne Rätsel oder seid gerne als Detektiv unterwegs, so ist der optionale Missionstyp „Investigation Mission“ wohl das richtige für euch. Mit Hilfe der gesamten Community werden Ingame-Hinweise verfolgt und nach Beendigung der Schnitzeljagt erwarten euch natürlich Preise. Angelehnt ist diese Missionsart an ein Alternate Reality Game, denn die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen deutlich. Wahrscheinlich wird man unterschiedlichste Medien nutzen, um Rätsel und Probleme zu lösen. Zum Beispiel macht die Nutzung einer Suchmaschine Sinn, um die nächsten Hinweise zu finden oder den Aufenhaltsort von relevanten NPC zu erfahren. Doch zu eifrig sollte man nicht googlen, denn mit der Zeit werden natürlich auch Komplettlösungen im Internet erscheinen.

The Secret World Screenshot

Nicht nur PvE-Spieler werden bedient, sondern auch PvP-Fans sollen in The Secret World auf ihre Kosten kommen. So wird es möglich sein, sich den beiden gegnerischen Fraktionen in verschiedenen Szenarien zu stellen. Von Arena-Teams, kleinen Gruppen-Kämpfen (z.B. Capture the Flag) bis hinzu großen Schlachten wird einiges geboten, wobei nicht nur immer zwei sondern alle drei Fraktionen auf den Schlachtfeldern ihr Unwesen treiben.  Im PvP-Bereich trägt jeder eine der Fraktion zugeordnete Rüstung, um Freund und Feind leichter zu unterscheiden.

Bald wird sich zeigen, ob Klassenfreiheit und ausgefallene Missionsarten dem MMO-Genre gut zu Gesicht stehen, denn die Beta-Phase von The Secret World soll laut Entwickler Funcom schon bald starten. Abschließend kann ich euch den neuen Trailer von der GDC 2011 empfehlen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s