News zu PC-Spielen und Hardware.

Crysis 2: Fertige Beta-Version im Internet aufgetaucht

Katastrophe für den deutschen Entwickler Crytek: Über einen Monat vor dem Release von Crysis 2 ist im Internet eine komplette illegale Version des Ego-Shooters aufgetaucht. Dieser Leak basiert auf einer Beta-Version, enthält aber den kompletten Einzel- und Mehrspielermodus, sowie den Master-Key für die Online-Authentifizierung. Somit ist die Beta-Version im vollen Umfang spielbar. Wie es zu diesem Leak gekommen ist, ist zurzeit noch unklar.

Crysis-2

Crysis 2 soll nach derzeitigen Planungen am 24. März erscheinen. Ob es nach diesem überraschenden und zugleich riesigen Leak zu einer Verschiebung kommt ist unklar, allerdings nicht ganz unwahrscheinlich. Ähnliche Vorfälle gab es in der Vergangenheit schon öfters. Prominentestes Beispiel ist der Leak des Source-Codes von Half-Life 2 im September 2003.

UPDATE vom 21.02.:

Kurz nachdem Crysis 2 als Beta ins Internet geleaked ist, bezog Crytek bereits Stellung dazu und bedauerte den Umstand sehr. Jetzt meldet sich auch der Crysis 2-Produzent Nathan Camarillo persönlich zu Wort und sagt, dass es sich bei dem Leak um „eine wirklich hässliche Version handelt“, von der das Studio nicht wollte, dass die Spieler sie sehen. Damit bezieht er sich nicht auf die grafische Qualität, sondern vielmehr auf die zahlreichen noch vorhandenen Bugs. Doch Camarillo macht sich nicht nur Sorgen um Crysis 2, sondern auch um die gesamte Branche: „Piraterie ist wirklich beunruhigend. Die PS3 wurde nun ebenfalls geknackt und in Zukunft werden Leute PS3- und Xbox 360-Spiele downloaden – das bedroht die ganze Industrie“. Camarillo kritisiert auch Internetseiten, welche auf das Youtube-Material verlinkten. „Für uns speziell war es eine traumatische Erfahrung, weil wir wirklich begeistert davon sind, welche Qualität in dem Spiel steckt und was wir damit erreicht haben… Wir sind am Ende der Produktion angelangt, finden es toll und dann wird nicht einmal die finale Version des Spiels geleakt.“

Camarillo sagt weiter: „Die Version stammt von Mitte Januar und 250 Leute arbeiten an dem Projekt, um 1.000 Bugs zu fixen. Bei diesem Leak handelt es sich sozusagen um eine ziemlich hässliche Version des Spiels, von der wir nicht wollten, dass sie jemand sieht… [Jemand] hat die ersten 25 Minuten des Spiels als Video gepostet , in denen wirklich wichtige Teile der Story enthalten sind. Wir wollten, dass die Leute aber genau das selber erleben, wenn sie das Spiel zum ersten Mal spielen… Wir hielten die Geschichte nicht geheim, weil wir euch nichts darüber erzählen wollten. Wir wollten, dass ihr sie im finalen Produkt selber erlebt.“ Camarillo fährt fort: „All das ist jetzt Geschichte. Jemand der die Version jetzt herunterlädt, wird wohl eine schlechte Entscheidung treffen und das Spiel nicht kaufen, weil es so viele Bugs enthält.“ Auch die Belegschaft von Crytek habe der Leak hart getroffen: „Normalerweise ist unser Büro sehr euphorisch und kommunikativ. Als das rauskam, war es plötzlich anders. Sie waren frustriert, weil sie so lang und so hart arbeiteten. Jeder lief rum wie Charlie Brown – traurig und schlurfend.

Davon abgesehen wurde ein neuer Trailer zur Story veröffentlicht. Dieser Trailer zu Crysis 2 zeigt wie aus Naturkastastrophen und einer beginnenden Seuche eine Invasion durch Aliens wird. Dazu gibt es viele Szenen in Spielgrafik und echtes Bildmaterial zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s