News zu PC-Spielen und Hardware.

Provider drohen Apple mit „Krieg“

Mehr oder weniger bestätigt ist, dass Apple zusammen mit dem niederländischen Unternehmen Gemalto an einer neuartigen SIM-Karte für Handys arbeitet. Dies ist nun der Auslöser für zahlreiche europäische Mobilfunk-Provider, (unter anderem France Telekom, Telefónica und Vodafone) welche sich gegen den iPhone-Hersteller verbünden. Apple könnte sich mit der neuartigen SIM-Karte stärker in das Endkundengeschäft einbringen und sich somit mehr oder weniger den Geschäften der Provider entziehen.

Ziel der neuen SIM-Karte ist, die heutige Karte durch einen in zwei Bereiche geteilten Chip zu ersetzen. Im ersten Bereich werden alle providerunabhängigen Daten gespeichert und die für den Betrieb im Zusammenspiel mit einem bestimmten Provider notwendigen Daten werden im zweiten Teil hinterlegt – diese könnten aber je nach Wunsch des Kunden ausgetauscht werden.

Die Provider hingegen wollen sich beim Vertrieb der Geräte aber nicht komplett ausschließen lassen und drohen im äußersten Fall die Subventionen für das iPhone zu streichen. Das würde bedeuten, dass alle Neukunden das Gerät zum vollen Preis erwerben müssten.

Laut einer gut informierten Quelle aus den Kreisen eines Mobilfunk-Providers hat Apple seine Pläne zur Integration der SIM-Karte vorerst auf Eis gelegt. Dies berichtet die englische Zeitung „The Sunday Telegraph“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s